Im Jahr 1852 wurde die Schmiede von Wilhelm Leisering (1822-1889) erworben. Das Bild zeigt ein Geschäftsbuch der Schmiede aus jener Zeit.
Eduard Leisering (1850-1928), im Bild links, ersetzte das vorhandene Lehmgebäude durch einen größeren Ziegelbau.
Franz Leisering (1880-1966), zweiter von rechts, rettete den Handwerksbetrieb durch zwei Weltkriege und führte wichtige Neuerungen, wie elektrisch betriebene Maschinen, ein.
Edgar Leisering (1927-1979),in der Bildmitte verteidigte unseren Handwerksbetrieb erfolgreich gegen den Sozialismus und bewahrte die Eigenständigkeit.
Mario Leisering (1966) führt seit 1990 in nun 5. Generation den Betrieb.